Wie macht man sich mit einer Lerntherapie-Praxis selbstständig?

Die Lerntherapie ist mit ihren rund 25 Jahren eine junge Therapierichtung und erfreut sich insbesondere seit den PISA-Studien einer wachsenden Bekanntheit und Nachfrage. Daher gibt es vielerorts zu wenige lerntherapeutische Einrichtungen, um allen lernschwachen Kindern und Jugendlichen einen Therapieplatz ohne lange Wartezeit gewährleisten zu können. So kommt es, dass viele Schüler/innen mit beispielsweise LRS oder Rechenschwäche statt einer gezielten lerntherapeutischen Diagnostik und Therapie einen Nachhilfeunterricht erhalten, der ihnen nicht zu einem grundlegenden Verständnis des Lesens, Schreibens oder Rechnens verhilft.

Nebenberuflich oder selbstständig starten?

Etwa 50 Prozent der Teilnehmer/innen unserer Aus- und Fortbildungen wollen sich für eine neben- oder hauptberufliche lerntherapeutische Tätigkeit auf freiberuflicher Basis qualifizieren. Manche möchten sich nebenberuflich selbstständig machen, andere wollen nur noch auf eigene Rechnung arbeiten. Berufliche Selbstständigkeit ist mehr als eine Notlösung in wirtschaftlich schwierigen Zeiten: Selbstbestimmtes Arbeiten in eigenen Räumen mit Kindern, Jugendlichen und Eltern, Honorarsätze, die der Markt und nicht der Chef festlegt, das Praxisschild an der Tür – das sind Ziele, für die sich viele gern weiterbilden.

Sind eigene Praxisräume immer nötig?

Eine Praxisgründung war früher Ärzten vorbehalten. Heute gehen zunehmend Menschen mit pädagogischen, therapeutischen und beratenden Berufen diesen Weg. Im Gegensatz zu Ärzten, Psychotherapeuten oder Heilpraktikern dürfen Lerntherapeuten ihre eigene Praxis im heimischen Wohnzimmer starten oder ihre Tätigkeit „im Umherziehen“ praktizieren, also in wechselnden Räumlichkeiten, z.B. als mobile Lerntherapeutin, die zu den Kindern und Jugendlichen nach Hause fährt. Das spart Kosten – ein für jede Existenzgründung entscheidender Faktor.

Wo finde ich genaue Informationen?

Wer als Lerntherapeut arbeitet oder arbeiten will, wird schnell mit organisatorischen und rechtlichen Fragen rund um das Thema Selbstständigkeit konfrontiert: Welchen Behörden muss diese Tätigkeit gemeldet werden? Welche Abzüge werden fällig? Brauche ich eine Berufshaftpflichtversicherung? Wie lege ich die Preise fest? Wie kann ich auch mit wenig Geld effektiv werben? Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Sie in unserem Praxisbuch „Integrative Lerntherapie“. Ebenfalls darin enthalten sind nützliche Arbeitshilfen für die Lerntherapie (z.B. Fragebögen, Gesprächsleitfäden, Beispiele für Förder- bzw. Therapiepläne).