Fachkundeprüfung: Berater/in für Hochsensibilität bei Kindern und Jugendlichen

Mit der Fachkundeprüfung Berater/in für Hochsensibilität bei Kindern und Jugendlichen weisen Sie Kenntnisse über das Wesen, die Erziehung, Begleitung und Förderung hochsensibler Kinder und Jugendlicher mit einem Zertifikat, einer Prüfbescheinigung und einem Prüfsiegel nach. Eltern und Arbeitgeber können sich von der Echtheit des nummerierten Zertifikats unter www.iflw.de/zertifikat überzeugen. Das elektronische Prüfsiegel dient im Internet als überprüfbarer Nachweis Ihrer Fachkompetenz.
Laden Sie sich unsere kostenlose Informationsbroschüre herunter.
Termine
Ort Prüfungstermin Veranstaltungsnummer
beliebig (da Online-Prüfung) jederzeit HSK-527-PR

Was ist Hochsensibilität?

Hochsensibilität (auch: Hypersensibilität, Hochsensitivität) ist ein Persönlichkeitsmerkmal, über das etwa 15 bis 20 Prozent aller Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen verfügen. Hochsensible Menschen nehmen Sinneseindrücke intensiver wahr und verarbeiten diese auf einer tieferen Ebene. Sie sind schnell überreizt, was insbesondere bei Kindern als Problem wahrgenommen wird und ursächlich für eine Reihe von Verhaltensauffälligkeiten sein kann.

Früher wurden hochsensible Kinder für “Mimosen”, “Angsthasen”, schüchtern oder introvertiert gehalten, was nahelegt, dass Hochsensibilität ein neuer Begriff für etwas ist, was es schon immer gegeben hat. Der Unterschied zu heute besteht darin, dass sich die Haltung gegenüber hochsensiblen Kindern verändert hat. Das Ziel darf nicht mehr sein, diese Kinder mittels Druck dem Mainstream anzupassen. Wir sollten vielmehr das Anderssein dieser Kinder akzeptieren, uns auf ihre Besonderheiten einstellen und vielleicht sogar von ihnen lernen.

Zielgruppe

Diese Fachkundeprüfung richtet sich an Personen, die sich für Hochsensibilität bei Kindern und Jugendlichen interessieren und ihre Kenntnisse in diesem Bereich mit einem Zertifikat, einer Prüfbescheinigung und dem IFLW-Prüfsiegel nachweisen möchten.

Warum diese Prüfung?

Während Sie sich auf diese Prüfung vorbereiten, werden Sie ein tieferes Verständnis von Hochsensibilität entwickeln. Es wird sich ein Gespür dafür einstellen, welche Personen in ihrem Umfeld hochsensibel sind und Sie werden diejenigen beraten können, die hochsensible Kinder und Jugendliche erziehen, begleiten, fördern und therapieren.

Als zertifizierte/r Berater/in für Hochsensibilität bei Kindern und Jugendlichen geben Sie Eltern und Arbeitgebern die Gewissheit, dass Sie über fundierte Kenntnisse im Bereich der Hochsensibilität verfügen. Sie grenzen sich damit von geringer qualifizierten Mitbewerbern ab und dokumentieren Ihren Willen zur qualitätsorientierten Weiterbildung.

Wann, wo und wie wird geprüft?

Sie können sich jederzeit zur Prüfung anmelden. Prüfungstermine gibt es nicht. Nachdem Sie die Prüfungseinladung erhalten haben, können Sie die Fachkundeprüfung innerhalb von 15 Tagen von einem beliebigen Ort über das Internet in unserem Online-Studienzentrum ablegen. Da es sich um eine Einzelprüfung handelt, kann nicht zu zweit oder als Gruppe teilgenommen werden. Zum Bestehen der Prüfung müssen 42 von 50 Multiple-Choice-Fragen innerhalb von maximal 90 Minuten korrekt beantwortet werden. Zu jeder Frage gibt es nur eine zutreffende Antwort. Bei Nichtbestehen ist eine einmalige Wiederholung der Prüfung ohne Mehrkosten zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt möglich.

Was wird geprüft?

Die Online-Prüfung umfasst 50 Multiple-Choice-Fragen aus den Bereichen:

  • Was ist Hochsensibilität?
  • Wie äußert sich Hochsensibilität bei Kindern und Jugendlichen?
  • Unterschiede zu ADS/ADHS
  • Stärken und Schwächen hochsensibler Menschen
  • Herausforderungen bei der Erziehung hochsensibler Kinder
  • Worauf müssen Eltern achten, die nicht hochsensibel sind?
  • Worauf müssen Eltern achten, die hochsensibel sind?
  • Die vier Schlüssel zur Erziehung eines hochsensiblen Kindes nach Elaine Aron
  • Hochsensibilität über die Lebensspanne: vom Säugling bis zum Erwachsenen
  • Was brauchen hochsensible Kinder und Jugendliche und wie können sich Eltern und andere Bezugspersonen darauf einstellen?

Zu jeder Frage gibt es drei Antwortmöglichkeiten. Diese 10 Beispielfragen vermitteln einen Eindruck von der Art und dem Anspruch der Prüfungsfragen.

Wie bereiten Sie sich auf die Prüfung vor?

Zur Vorbereitung auf diese Fachkundeprüfung eignet sich das Buch "Das hochsensible Kind" von Dr. Elaine N. Aron. Frau Aron ist eine amerikanische Psychologin, die Hochsensibilität seit über 20 Jahren wissenschaftlich erforscht und mehrere Standardwerke zu diesem Thema verfasst hat.

Welche Qualifikationsnachweise erhalten Sie?

Nach Bestehen der Prüfung erhalten Sie als Qualifikationsnachweise das unbefristet gültige repräsentative Zertifikat, eine Prüfbescheinigung sowie das verifizierbare IFLW-Prüfsiegel für Ihre Internetseite und Ihre Werbematerialien.

Wie funktioniert das Zertifikat?

Das Zertifikat stellt als Qualifikationsnachweis sicher, dass Sie über fundierte Kenntnisse über Hochsensibilität bei Kindern und Jugendlichen sowie einen einwandfreien Leumund verfügen. Es schafft damit Vertrauen und Sicherheit bei Eltern, Arbeitgebern und möglichen Kostenträgern eines Angebots im Bereich der Hochsensibilität. Dazu enthält jedes Zertifikat eine einmalig vergebene Prüfnummer, mit der die Authentizität und Gültigkeit des Zertifikats durch Dritte auf www.iflw.de/zertifikat oder durch Anklicken des IFLW-Prüfsiegels überprüft werden kann.

Probieren Sie es gleich aus: Geben Sie auf www.iflw.de/zertifikat als Namen "Mustermann" und als Prüfnummer HSK-527-PR-999999 ein.

Wie verwenden Sie das IFLW-Prüfsiegel?

Wenn Sie das Prüfsiegel auf Ihrem eigenen Internetangebot ("Domain" oder "Internetseite") führen möchten, dürfen Sie dazu eine einzige Kopie des von uns nach Bestehen der Prüfung gelieferten elektronischen IFLW-Prüfsiegels auf Ihrer bei der Prüfungsanmeldung angegebenen Domain ausschließlich zum Qualifikationsnachweis ohne jede Änderung und nur wie folgt verwenden:


iflw prüfsiegel Dyskalkulietherapeut
Berater/in für Hochsensibilität bei Kindern und Jugendlichen
www.iflw.de - Prüfnummer HSK-527-PR-999999


Der Text "HSK-527-PR-999999" ist durch Ihre persönliche Prüfnummer zu ersetzen. Das Prüfsiegel und die Prüfnummer sind als Hyperlink zu gestalten, der eine Suche in der Datenbank der IFLW GmbH und anschließende Anzeige der in Ihrem Qualifikationsnachweis genannten Daten sowie des Gültigkeitsstatus bewirkt. Der Text "www.iflw.de" ist wie im Beispiel gezeigt als Hyperlink auf das Internetangebot der IFLW GmbH unter http://www.iflw.de zu gestalten. Zusätzlich können Sie eine einzige Kopie des Prüfsiegels in der oben gezeigten Form, also nur zusammen mit dem Text "Berater/in für Hochsensibilität bei Kindern und Jugendlichen”, "www.iflw.de" und Ihrer persönlichen Prüfnummer, in Ihrem eigenen gedruckten Werbematerial (z.B. Flyer, Infobroschüren) verwenden.

Vorteile des IFLW-Prüfsiegels

Das Prüfsiegel dient als Orientierungs- und Entscheidungshilfe für Eltern und Arbeitgeber und bietet Ihnen fünf Vorteile:

  • Sie machen Ihre Kompetenz und Seriosität für jeden sichtbar.
  • Sie belegen Ihre gute Ausbildung und Ihr Engagement.
  • Sie heben sich von Ihren Mitbewerbern ab.
  • Sie sichern sich einen Wettbewerbsvorsprung.
  • Sie steigern Ihre Nachfrage und damit Ihre Bekanntheit.

Sehen Sie in diesem kurzen Erklär-Video, welche Vorteile Sie und Ihre Kunden vom IFLW-Prüfsiegel haben:

Perspektiven

Berufliche Anwendungsmöglichkeiten und Perspektiven bieten sich im pädagogischen, psychologischen, psychosozialen und therapeutischen Bereich, z.B. im Kindergarten und im Hort, in der Schule, in Freizeiteinrichtungen, in Praxen für Lern- und Ergotherapie und überall dort, wo Eltern in Erziehungsfragen beraten werden. Sie sind u.a. abhängig von Ihrer beruflichen Grundqualifikation.

Häufig gestellte Fragen

  1. Kann ich die Prüfungsgebühr in Teilbeträgen zahlen?
  2. Die Zahlung der Prüfungsgebühr ist nur als Gesamtbetrag vorab möglich.

  3. Bekomme ich Schulungsunterlagen?
  4. Schulungsunterlagen sind nicht enthalten. Sie bereiten sich selbstständig auf die Prüfung vor. Wir empfehlen dafür das im Handel erhältliche Buch "Das hochsensible Kind" von Dr. Elaine N. Aron.

Prüfungsgebühr

Die Prüfungsgebühr beträgt einmalig 285 Euro (umsatzsteuerfrei), zahlbar als Gesamtbetrag vorab. Sie erhalten dafür:

Schulungsunterlagen zur Prüfungsvorbereitung sind nicht enthalten.

Technische Voraussetzungen und PC-Kenntnisse

Sie benötigen Zugang zu einem PC oder Mobilgerät mit Internetanschluss sowie ein E-Mail-Konto. Grundkenntnisse im Umgang mit E-Mail, Online-Foren und dem Herunterladen von Programmen wie dem Adobe Reader werden vorausgesetzt. Probieren Sie unser benutzerfreundliches Online-Studienzentrum aus.

Anmeldung

Bitte füllen Sie die Prüfungsanmeldung (PDF) aus und schicken Sie uns diese per Post, Fax oder eingescannt per E-Mail. Sie erhalten dann die Einladung zur Prüfung und die Rechnung über die Prüfungsgebühr per E-Mail. Nach Zahlungseingang senden wir Ihnen Ihre persönlichen Zugangsdaten zu unserem Online-Studienzentrum per E-Mail zu.

Auf Wunsch erscheint bei der Online-Abfrage eines Zertifikats der akademische Titel bzw. die Bezeichnung einer staatlich anerkannten Berufsausbildung. Wenn Sie dies wünschen, legen Sie bitte eine amtlich beglaubigte Kopie Ihrer Urkunde bzw. Ihres Zeugnisses bei. Amtliche Beglaubigungen erhalten Sie entweder bei Ihrer Gemeindeverwaltung oder der ausstellenden Institution. Schicken Sie uns diese Unterlagen per Briefpost zu.