dyskalkulie-rechenschwaeche

TIMSS-Studie: Grundschüler mit Mathe-Problem

Deutsche Grundschüler haben zunehmende Probleme mit Mathematik. Dies ergab die aktuelle TIMSS-Studie. Seit der Vorgängerstudie im Jahr 2011 haben sich die Ergebnisse weiter verschlechtert und liegen nun auf dem Niveau von 2007. Deutschland rangiert damit unterhalb des EU-Durchschnitts im Fach Mathematik. Besonders besorgniserregend ist, dass 20% der Schüler unterhalb der Kompetenzstufe 3 liegen und damit nicht fit für eine weiterführende Schule sind.

Der Dortmunder Bildungsforscher Wilfried Bos, der die Studie mitverantwortet, fordert deshalb eine stärkere und  gezieltere Förderung schwacher Schüler.

Die für diese Förderung erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben Sie in der Fortbildung „Trainer/in bei Rechenschwäche (Dyskalkulie)“. Wenn Sie bereits über Kompetenzen in der Förderung bzw. Therapie von rechenschwachen Kindern und Jugendlichen verfügen, können Sie diese mit der Fachkundeprüfung „Dyskalkulietherapeut/in (IFLW)“ nachweisen.

Scroll to Top